Folge uns auf

FPV

FlyBi Drohne – VR & Smart Device schaffen einzigartiges Erlebnis

Schon wieder eine neue Drohne, mögen sich manche denken. Doch die FlyBi ist anders: „NextGen“ sozusagen, mit smarter Fernbedienung und Datenbrille zur ganz besonderen Gestensteuerung.

Beitrag zuletzt aktualisiert am 20.04.2017

Wie sich FlyBi von seiner Konkurrenz absetzt

Auf Indiegogo hat sich das Projekt schon durchgesetzt und wurde erfolgreich finanziert. Die Drohne soll sich durch neuste Technik von der Konkurrenz abheben – ganz wichtig ist dabei die Fernbedienung. Diese wird wie ein Armband um das Handgelenk gelegt und besteht aus einem Bildschirm, diversen Anschlüssen und einem Joystick. Dieser Joystick ist das zentrale Steuerelement, während das integrierte Display das Kamerabild der Drohne zeigt. Dadurch ist die Drohne geeignet für FPV (First Person View). Der Joystick hat zusätzlich zwei drehbare Ringe um seinen Sockel. Über diese lassen sich die Dreh- und Höhenbewegungen einstellen. Ferner finden sich in der Fernbedienung diverse Knöpfe: Einer für die Halteposition, einer für den Start, einer für die Landung und das Zurückfliegen und einer für Foto- und Videoaufnahmen. Die Fernbedienung ist selbstverständlich wasserdicht.

FlyBi Drohne

Unterstützung für VR-Brillen

Okay, das Bild einer Drohne auf eine VR-Brille überragen ist nicht neu. Eines aber schon eher: Die FlyBi kann teilweise mit der VR-Brille bzw. deren Sensoren gesteuert werden. Die Steuerungsaufgabe übernimmt dabei der Kopf. Je nach Kopfbewegung reagiert die Drohne bzw. die Kamera an Bord. Auf diese Weise entsteht das Gefühl, dass man selbst die Drohne wäre. Schließlich schaut diese immer in die Richtung, in welche man mit der Brille auch schaut. Ach ja: Erstmal handelt es sich um eine VR-Brille, die extra für FlyBi entwickelt wird. Von einer Unterstützung FlyBi’s für andere VR-Brillen ist erstmal nichts zu hören. Doch zeigt diese Entwicklung, „wohin der Hase läuft“: VR ist nicht nur in der Spieleindustrie am Anfang der Wachstumskurve, sondern gewinnt auch bei Drohnen- bzw. Multicopterherstellern immer mehr an Bedeutung.

FlyBi Drohne VR-Brille

Da wäre noch was: Helideck

Genug Neuigkeiten? Falsch gedacht. Die FlyBi geht noch einen Schritt weiter und kommt mit einem Transportkoffer, der zugleich eine Landeplattform ist. Dieser verfügt über einen Mechanismus, der die Drohne automatisch mit einem neuen Akku ausstattet. Insgesamt sind in dem Reservoir des Koffers drei Akkupacks untergebracht, wobei eins davon wohl fest integriert ist und generell als Energiequelle dient. Laut Produktanimation ist der Koffer ganz aufgeklappt (180° Öffnungswinkel), wobei die Drohne in einer Schale landet, während in der anderen das Drehkreuz mit den Akkus ist. Über eine Führung kann der Koffer die Akkus von der Drohne in das Drehkreuz transportieren und umgekehrt. Das Drehkreuz dreht sich dabei entsprechend, sodass der leere Akku aufgenommen und der volle herausgegeben wird. Selbstverständlich soll das alles automatisch geschehen, sodass die Flugzeit virtuell gesehen überaus lang ist. Ferner kann der Koffer als Rucksack getragen, oder auf dem Autodach montiert werden – eine Beispielanwendung wäre hier das Überblicken von Staus, oder das Überblicken der näheren Umgebung generell, ganz ohne das Auto verlassen zu müssen.

FlyBi Drohne Station

Technische Details der FlyBi Drone

Der Koffer agiert neben der Funktion der Landeplattform auch als USB-Charger. In diesem Zuge stehen zwei USB-Ladeports bereit, um beispielsweise das Handy zu laden. Etwas weniger besonders ist die integrierte 1080p Kamera, welche Full HD bei 60 Fps oder HD bei 120 Fps aufnimmt. Wie bereits erwähnt kann sie mit dem Headtracker der VR-Brille gesteuert werden.

Die Drohne misst 36 x 40 Zentimeter, wiegt ein Kilogramm und fliegt mit einer Akkuladung etwa 27 Minuten. Ein Akku wiederum fasst 5200 mAh, bei einer Spannung von 11,1 Volt. Die Reichweite des FlyBi beträgt ganze 2000 Meter – dieser Wert ist im Vergleich zur Konkurrenz sehr gut. Dank des 2-Achsen Gimbal lässt sich die Kopfverfolgung realisieren.

Zum kommentieren hier klicken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von FPV