DJI Phantom 4: Kamera-Qualität im Vergleich zu Phantom 3 Professional

DJI Phantom 4 Kamera-Qualität im Vergleich zu Phantom 3 Professional

Der bekannte Drohnen-Hersteller hat beim DJI Phantom 4 auch die Kamera überarbeitet. Um genau zu sein, hat sich das Objektiv verbessert, welches nun eine höhere Schärfe bietet und weniger chromatische Aberrationen mit sich bringt. Insgesamt steigt die Abbildungsleistung. Aber ist das in der Praxis wirklich so? Ein Vergleich mit dem DJI Phantom 3 Professional schafft Klarheit.

In der folgenden Tabelle sieht man, dass sich von den Daten her eigentlich nichts verändert hat. Doch neue Software und neue Technik sorgen dennoch für bessere Aufnahmen.

Die technischen Daten im direkten Vergleich:

KenndatenDJI Phantom 4DJI Phantom 3 Professional
Maximale Auflösung4000 x 3000 Pixel4000 x 3000 Pixel
Belichtungszeit8 s bis 1/8000 s8 s bis 1/8000 s
FormateJPEG, DNG (RAW)JPEG, DNG (RAW)
ISO BereichFoto: 100 - 1600
Video: 100 - 3200
Foto: 100 - 1600
Video: 100 - 3200
Blendef / 2.8f / 2.8
FokusFixFix
Sensor1 / 2.3"1 / 2.3"

Die folgenden Zeilen erklären die vielen Vorteile des DJI Phantom 4 gegenüber des DJI Phantom 3 und machen auch auf kleinere Nachteile aufmerksam.

Bessere Schärfe

Da der DJI Phantom 4 RAW-Fotos im DNG-Format unterstützt, hat man hinsichtlich der Nachbearbeitungsmöglichkeiten sehr viel Freiheit. Selbst Fotografien und Aufnahmen gegen das Licht der Sonne lassen sich derart gut nachbearbeiten, als dass sich auch in der Ferne am Horizont alles erkennen lässt – nichts wird überblendet. Beim Phantom 4 hat uns also insbesondere der hohe Detailgrad überzeugt. Im direkten Vergleich mit dem Phantom 3 Professional ist die Schärfe also sichtlich verbessert worden: zusammen mit der Abbildungsleistung insgesamt und dem unterstützten Rohformat für Fotos können so selbst aus auf den ersten Blick überbelichteten digitalen Abbildungen schöne und aussagekräftige sowie detailgetreue Bilder erstellt werden. Dies zeigt sich übrigens nicht nur bei Fotografien gegen das Licht, sondern beispielsweise auch bei Aufnahmen von Baumwipfeln oder Bäumen. An Hand derer lässt sich die Schärfe weiterhin extrem gut beurteilen: Man wird bei solchen Fotos mit dem DJI Phantom 4 erkennen, dass selbst im Randbereich eines Bildes sehr gute Schärfewerte vorhanden sind – jeder Ast ist deutlich und scharf zu sehen. (Beispielfotos folgen in Kürze…)

Minimale Verzerrung

Die Randbereiche sind ohnehin eine Sache für sich: die Verzerrung ist gerade im Randbereich eigentlich besonders deutlich. Doch ein Blick von oben, beispielsweise auf ein Fußballfeld, welches gerade so ins Bild passt, beweist: Die Fotos des DJI Phantom 4 haben nahezu keine Verzerrungseffekte. Die Linien des rechteckigen Fußballfeldes sind fast nahezu überall parallel zum Bildschirmrand. Es ist lediglich eine minimale Wölbung zu erkennen – deutlich fällt hier die Steigerung gegenüber des DJI Phantom 3 Professional auf.

Moiré-Effekt bei HDR-Bildern klein, aber existent

Es gibt allerdings auch Nachteile, zum Beispiel beim Zusammensetzen eines HDR Bildes. Fügt man beispielsweise ein HDR-Bild einer Siedlung oder eines Industriegebietes zusammen, wird einem auffallen, dass auf reliefartigen Oberflächen, also beispielsweise Wänden aus Wellblech oder Ziegeldächern, mitunter ein Moiré-Effekt zu erkennen ist. Eventuell ließe sich das jedoch mit einem Firmware-Update beheben – das werden wir aber nur vielleicht erfahren.

Deutlich reduzierte chromatische Aberration

Im direkten Vergleich mit dem Phantom 3 Pro ist die chromatische Aberration beim DJI Phantom 4 zwar noch vorhanden, jedoch wurde sie in der Tat um einiges reduziert. Ein wirklicher Nachteil ist das für die meisten, die etwas Erfahrung in Bildbearbeitung haben, jedoch nicht – üblicherweise ist eine solche Rot-Blau-Farbverschiebung an Kanten mit oft nicht mehr als einem Klick beseitigt.

Was denn nun – Phantom 4 oder Phantom 3 Professional?

Wir können den Kauf des Phantom 4 und auch den Umstieg auf den Phantom 4 Dank seiner in der Tat verbesserten Kamera nur empfehlen, das betrifft insbesondere jene, die mit dem Gerät zum Beispiel beruflich Aufnahmen machen müssen. Dank der Zeiteinsparung beim Nachbearbeiten wird sich die Investition rein rechnerisch sogar irgendwann einmal wieder amortisieren, auch wenn das mitunter natürlich länger dauern kann, denn der Aufpreis von in Höhe von etwa 500€ – 600€ ist nicht unbedingt niedrig. Jene aber, die sich sehr gut mit Bildbearbeitung auskennen, werden mit dem Phantom 3 Professional sehr ähnliche Ergebnisse erzielen können.


DJI Phantom 4 Angebote
DJI Phanthom 4 ... 1.533,65 € *
Versand ab n.a. (Gesamtpreis: 1.533,65 €)
* Preis kann jetzt geringer oder höher sein
DJI Phantom 4 - RTF Quadrocopter , [brushless, 4K UHD-Kamera mit 3-Achsen Gimbal, Tap-Fly] ... 1.041,75 € *
Versand ab 7,99 € (Gesamtpreis: 1.049,74 €)
* Preis kann jetzt geringer oder höher sein
DJI PHANTOM 4 RC Quadrocopter RTF mit Ultra HD 4K Kamera, Sense Avoid Technologie ... 1.128,22 € *
Versand ab 0,00 € (Gesamtpreis: 1.128,22 €)
* Preis kann jetzt geringer oder höher sein
  Aktualisiert am 23.01.2017 11:01:26 | Angebot von Copterdeals.deAlle Angebote ansehen