Folge uns auf

Multicopter

DJI Phantom 4 – Eine Profi-Drohne mit Antikollisionssystem

Nach dem Hersteller bzw. dem Pionier hinter DJI, Frank Wang, ist der DJI Phantom 4 „die attraktivste Drohne von DJI bisher“. Nach seiner Aussage wird man mit ihr ein „Zeuge einer neuen Vision“. Sicher, die DJI Drohnen sind nicht umsonst so populär, aber eine Vision die erfüllt wird? Die attraktivste Drohne von DJI bisher? Wir sagen: JA!

Beitrag zuletzt aktualisiert am 27.04.2017

Sicher, die DJI ist weltweit gesehen technisch nicht auf dem neusten Stand. In den vielen Laboren des US-Militärs gibt es sicher schon bessere Entwicklungen. ABER: Kommerziell gesehen sind die Drohnen von DJI wohl mit den Smartphones der Galaxy-Baureihe des Herstellers Samsung zu vergleichen: Stets gibt es ein neues High-End Modell, welches nicht nur das vorige übertrifft, sondern auch die Erwartungen der Kunden – und so hat bereits vor einigen Jahren, spätestens mit der DJI Phantom 2 und Phantom 3, der Hype um die DJI Drohnen begonnen. Dahinter stecken hochwertige Materialien und ausgefeilte Technik.

DJI Phantom 4 Preise am 28.05.2017

Amazon
1.059,00 € * Versand ab 0,00 €
1.059,00 € inkl. Versand
Fotokoch
1.179,00 € * Versand ab 0,00 €
1.179,00 € inkl. Versand
SMDV
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Digitalo
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Conrad
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Voelkner
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Computeruniverse
1.395,81 € * Versand ab 2,99 €
1.398,80 € inkl. Versand
Alle Preise für DJI Phantom 4 auf Copterdeals.de ansehen.
* Zuletzt aktualisiert am 28.05.2017 um 20:24 Uhr. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Rahmen und Karosserie des Phantom 4

Wie beim Auto, kommt es bei Drohnen auf ein aerodynamisches Design an. Bei DJI hat man diesem Punkt besondere Bedeutung zukommen lassen. Durch das stromlinienförmige und schlanke Design wird ein Abdriften verhindert – auch bei starken Winden aus unterschiedlichen Richtungen. Außerdem sorgt eine spezielle Rahmenstruktur aus Magnesium für ein geringes Gewicht und eine höhere Stabilität. Diese Rahmenstruktur bringt den Schwerpunkt näher an die Rotoren – so steuert sich der Phantom 4 noch einfacher. Das aerodynamische Design und der besondere Rahmen sind zwei der vielen Puzzleteile für eine kontrollierbare und präzise Steuerung.

Schlankes und aerodynamisches Design verhindert ein Abdriften bei starkem Wind.

Schlankes und aerodynamisches Design verhindert ein Abdriften bei starkem Wind.

Akku und Lightbridge

Um 25% länger fliegen im vergleicht zu Phantom 3 Professional.

Um 25% länger fliegen im Vergleich zu Phantom 3 Professional.

Der 5350 mAh Akku und die hochwertigen Motoren sorgen für Flugzeiten bis zu 28 Minuten (bei entsprechend günstigen Wetterverhältnissen). Ferner steuert das integrierte Energiemanagementsystem den Entladeschutz und die Aufladung, sodass entgegen der Phantom 3 Reihe auch wirklich die ganze Akkuleistung zur Verfügung steht. Hinzu kommt eine überaus gute Kamera.

Hochleistungskamera

Die Kamera ist wohl das mediale Herzstück der Phantom 4. Sie kann Videos wahlweise in 4K (30 Bilder pro Sekunde) oder in Full HD (120 Bilder pro Sekunde) aufnehmen. Damit sind Zeitlupenaufnamen möglich. Besonders erwähnenswert ist das asphärische Hochleistungsobjektiv. Bei der Phantom 4 sorgt es für ein Blickfeld von 94° ohne Fischaugen-Effekt und mit bis zu 36% weniger Verzerrung sowie 56% weniger Farbabweichung im Vergleich zur Phantom 3. Für eine Drohne zwar nicht üblich, nun aber möglich, sind hochqualitative Nahaufnahmen. Der hyperfokale Abstand wurde auf einen Meter reduziert.

Integrierte hochleistungsfähige Kamera ermöglicht atemberaubende Luftaufnahmen in 4K-Videoauflösung.

Integrierte hochleistungsfähige Kamera ermöglicht atemberaubende Luftaufnahmen in 4K-Videoauflösung.

Die Kamera ist übrigens nicht alles. Dazu gehört auch die entsprechende Sendetechnik. Dank der DJI Lightbridge Technologie sind über Entfernungen von bis zu 5 km (bei entsprechend günstigen Verhältnissen) hinweg 720p Videostreams mit sehr geringer Latenz möglich.

Farbprofile und Nachbearbeitungsmöglichkeiten

Eine große Auswahl an Farbprofilen hilft die Aufnahmen in der Nachbearbeitung so zu gestalten, wie man es möchte.

Eine große Auswahl an Farbprofilen hilft die Aufnahmen in der Nachbearbeitung so zu gestalten, wie man es möchte.

Mit der DJI Phantom 4 kann der Pilot aus 10 Farbprofilen wählen. So können die Aufnahmen an den eigenen Nutzen angepasst werden. Beispielsweise kann man im Vivid-Modus ohne Nachbearbeitung auf direktem Wege farbbrilliante und kontrastreiche Videos erstellen. Für mehr Dynamik, auch was die Nachbearbeitungsmöglichkeiten betrifft, gibt es die Cine-D und D-Log Modus. Ferner wird das Adobe DNG RAW Format untersützt – auch bei 12 Megapixel Bildern. Aus der Zusammenarbeit mit Adobe gehen auch die integrierten Objektprofile in Adobe Lightroom und in Adobe Photoshop hervor.

DJI Phantom 4 Preise am 28.05.2017

Amazon
1.059,00 € * Versand ab 0,00 €
1.059,00 € inkl. Versand
Fotokoch
1.179,00 € * Versand ab 0,00 €
1.179,00 € inkl. Versand
SMDV
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Digitalo
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Conrad
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Voelkner
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Computeruniverse
1.395,81 € * Versand ab 2,99 €
1.398,80 € inkl. Versand
Alle Preise für DJI Phantom 4 auf Copterdeals.de ansehen.
* Zuletzt aktualisiert am 28.05.2017 um 20:24 Uhr. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Aktiver Gimbal nahe am Schwerpunkt

Ohne einen Gimbal sind Luftaufnahmen von Drohnen verwackelt und schief. Kein Wunder also, dass DJI der Phantom 4 einen hochwertigen und aktiven 3-Achsen Gimbal verpasst hat. Drei Motoren gleichen die Flugbewegungen der Phantom aus. Zudem ist auch hier eine Software-Rafinesse zu finden. Der Gimbal spricht schon vor Ausführung eines abrupten Flugmanövers darauf an. So ist der Gimbal selbst bei komplexen Flugbewegungen auf 0,03° genau.

Neue Flugmodi für intelligente Bewegungen

Eine DJI Phantom wäre keine Phantom, wenn sie ohne Software ausgeliefert werden würde. Es ist die Software, die ihre Intelligenz stützt und die dafür sorgt, dass der Kopter überhaupt fliegt. Nicht verwunderlich also, dass der Phantom 4 verschiedene Flugmodi hat, die unterschiedliche Schwerpunkte in der Steuerung setzen – Intelligente Navigation, Flüge mit Hochgeschwindigkeit oder ultrastabiles Bildmaterial sind damit kein Problem.

Im Positionsmodus kann der Pilot die satellitengestützte und optische Positionsbestimmung beim Flug nutzen. Im Sportmodus fliegt der Phantom 4 schnell und agil, mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 72 km/h(!). Für professionelle Filmemacher ist zudem der Atti-Mode verfügbar – hier wird die satellitengestützte Positionsfindung deaktiviert. Es gibt auch einen Anfängermodus, der die Flughöhe auf 30 Meter limitiert. Besonders hervorzuheben sind die beiden neuen Modi TapFly und ActiveTrack.

TapFly

TapFly übernimmt den ganzen Steuerungsprozess, so dass man sich ganz auf die perfekte Aufnahme konzentrieren kann.

TapFly übernimmt den ganzen Steuerungsprozess, so dass man sich ganz auf die perfekte Aufnahme konzentrieren kann.

Bei diesem Flugmodus ist es dem Nutzer möglich, im Bild auf deinem Mobilgerät auf das Abbild eine realen Fläche, zum Beispiel eine Gebäudewand, zu „tappen“ (entspricht einem Klick oder einem Touch auf dem Touchscreen). Der Phantom 4 errechnet aus dem Bild und dem Tap die entsprechende Position an der Gebäudewand und fliegt sodann dorthin! TapFly übernimmt hier den gesamten Steuerungsprozess und damit immer mehr die Aufgabe des Piloten. Kein Wunder, dass TapFly Teil der Vision von Phantom ist.

ActiveTrack

Mit ActiveTrack wird Science Fiction zur Wirklichkeit.

Mit ActiveTrack wird Science Fiction zur Wirklichkeit.

Auch dieser Flugmodus ist Teil der Vision von DJI. Der Phantom 4 folgt dir im Flug ganz automatisch! Manche würden sagen, „Ja und? Das ist doch nichts neues!“ – doch wenn wir nun erzählen, dass das Ganze ohne Tracker oder andere Hardware funktioniert? Richtig, der Phantom 4 kann den Piloten folgen, dank ihrer künstlichen Intelligenz in Form von hochwertiger und komplexer Computervisoon-Software. Die Kamera erkennt dich und andere Objekte, auch wenn man gestikuliert oder sich dreht. Selbst für erfahrene Piloten war „Folgen“ bisher aufwendig – nun geschieht das einfach per Fingertap. Es ist nur logisch, dass ActiveTrack auch Teil der Vision ist.

Wie der Phantom 4 „sieht“

Der Phantom 4 verfügt abseits über 2 kleinere integrierte und nach vorne gerichtete Kameras. Diese ermöglichen der Phantom 4 im wahrsten Sinne des Wortes das Sehen. Schuld dafür ist auch hier wieder die komplexe Software, hier in Form einer hochentwickelten Computervision-Technologie. Diese ermöglicht es der Phantom 4 theoretisch, Hindernissen auszuweichen(!).
Siehe auch: DJI Phantom 4 Pro: Test, Erfahrung, Beispielbilder
In der Tat hat DJI nicht zuviel versprochen. In den Modi TapFly und ActiveTrack weicht die Drohne aktiv geeigneten Hindernissen aus und bleibt ansonsten stehen, in den anderen Modi bleibt die Drohne vor einem Hindernis standardmäßig stehen. Selbstverständlich kommuniziert die Drohne entsprechende Vorkommnisse mit dem Piloten durch Warnungen. Die zwei Kameramodule aber sind nicht das einzige in diesem Bereich.

Zwei nach vorne gerichtete Sensoren dienen als Augen des Phantom 4, die nicht nur sehen können, sondern auch aktive Reaktionen ermöglichen.

Zwei nach vorne gerichtete Sensoren dienen als Augen des Phantom 4, die nicht nur sehen können, sondern auch aktive Reaktionen ermöglichen.

Zwei Ultraschallsensoren, unten an dem Kopter, sorgen für eine 5-fach genauere Positionsbestimmung als vorangegangene Systeme – auch ohne GPS, beispielsweise in Innenräumen. Die entsprechende Technik nennt DJI Sense and Avoid. Sie ist Teil der Vision. Übrigens: Durch die vielen Sensoren entstehen Redundanzen. Diese werden durch ein duales Kompass-Modul und zwei Inertial Measurement Units (Trägheitsnavigationssysteme) überprüft. Inkorrekte Daten werden noch während der Berechnung verworfen und sorgen so für keine Beeinträchtigung während dem Flug.

DJI Phantom 4 vs. Phantom 3 Professional

Eine kleine Übersicht, bei welchen Hauptmerkmalen sich die beiden Kollegen unterscheiden:

KriterienPhantom 4Phantom 3 Professional
Max. Flugzeit28 Minuten (+12 %)25 Minuten
Max. Fluggeschwindigkeit20 m/s (+25 %)16 m/s
Max. Aufstiegsgeschwindigkeit6 m/s (+20 %)5 m/s
Max. Abstiegsgeschwindigkeit4 m/s (+33 %)3 m/s
Gewicht inkl. Akku1380 g (+7,8 %)1280 g
Vision Positioning SystemBis zu 10 m (+233 %)Bis zu 3 m
TapFlyJaNein
ActiveTrackJaNein

Weitere Neuerungen sind einfach zu montierende Quick Release-Propeller und die genannten Softwareverbesserungen. Alles in einem ist der DJI Phantom 4 tatsächlich die Verkörperung des eingangs genannten Zitates – die zeigt, wie weit die KI (Künstliche Intelligenz) bereits ist. Bis vor wenigen Jahren war es undenkbar, dass Drohnen (insbesondere kommerziell erhältliche) Hindernissen automatisch ausweichen oder selbstständig fliegen. Wir sind gespannt, wohin sich das noch entwickelt!

DJI Phantom 4 Preise am 28.05.2017

Amazon
1.059,00 € * Versand ab 0,00 €
1.059,00 € inkl. Versand
Fotokoch
1.179,00 € * Versand ab 0,00 €
1.179,00 € inkl. Versand
SMDV
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Digitalo
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Conrad
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Voelkner
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Computeruniverse
1.395,81 € * Versand ab 2,99 €
1.398,80 € inkl. Versand
Alle Preise für DJI Phantom 4 auf Copterdeals.de ansehen.
* Zuletzt aktualisiert am 28.05.2017 um 20:24 Uhr. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zum kommentieren hier klicken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von Multicopter