Folge uns auf

Features

DJI Phantom 4: ActiveTrack und TapFly Funktion

Der Hersteller DJI mausert sich über die Jahre immer mehr zum Flaggschiff-Erbauer im Drohnensegment. Vergleichbar etwa mit den Samsung Galaxy Modellen übertrifft jedes neue Modell das vorige. Erwartungen werden erfüllt oder übertroffen, die hohe Nachfrage ist ungebrochen und die Technologien sind aktuell und „mindblowing“: Besonders aktuell sind hier die AktiveTrack und die TapFly Funktionen – was damit möglich ist, erfahrt Ihr in diesem Beitrag!

Beitrag zuletzt aktualisiert am 01.05.2017

TapFly Modus

Was sich so leicht anhört („TapFly“) ist es im Grunde auch: Einfach Tappen (Tap) und Fliegen. Wie das geht? Dank moderner Sensortechnik, effizienter Software und leistungsfähiger Mikroprozessoren: Zwei kleine Kameras vorne an der DJI Phantom 4 ermöglichen ihr das Sehen von Hindernissen und Flächen. Soll heißen, dass die Software das von den Kameras ausgegebene Bild analysiert und Ebenen, beispielsweise Hauswände oder Schluchten, erkennt. Auf dem Steuergerät (in der Regel das Smartphone) muss der Pilot, nachdem er den entsprechenden Modus aktiviert hat, lediglich noch auf eine Hauswand oder eine andere Fläche „tappen“. Dieser Fingerzeig wird von der Software analysiert. Es wird eine Fläche zugeordnet und die entsprechende Flugroute bestimmt – doch nein, der Spaß ist hier nicht am Ende: Der DJI Phantom 4 fliegt autonom, also völlig selbstständig, zu der angezeigten Fläche!

DJI Phantom 4 weicht Hindernissen aus

Dank zwei nach vorne gerichtete Kameras weicht Phantom 4 Hindernissen ganz von alleine aus, umfliegt diese sicher oder stoppt vollautomatisch.

Dank zwei nach vorne gerichtete Kameras weicht Phantom 4 Hindernissen ganz von alleine aus, umfliegt diese sicher oder stoppt vollautomatisch.

Wer jetzt meint „Ja super, was wenn da dann ne Laterne steht und die Phantom fliegt dagegen?“, dem können wir sagen, dass DJI sich hier einiges ausgedacht hat: Der Phantom 4 erkennt dank der beiden Kameras Hindernisse automatisch und umfliegt sie. Falls sie zu groß sind und nicht umflogen werden können, bleibt der Copter davor stehen – natürlich wird eine entsprechende Meldung auf der Steuerung ausgegeben. Wir finden: Soviel Know-How zu dem Preis – das ist große Klasse und wahrlich zukunftsweisend!
Siehe auch: DJI Phantom 4 Pro: Test, Erfahrung, Beispielbilder

DJI Phantom 4 Preise am 28.05.2017

Amazon
1.059,00 € * Versand ab 0,00 €
1.059,00 € inkl. Versand
Fotokoch
1.179,00 € * Versand ab 0,00 €
1.179,00 € inkl. Versand
SMDV
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Digitalo
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Conrad
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Voelkner
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Computeruniverse
1.395,81 € * Versand ab 2,99 €
1.398,80 € inkl. Versand
Alle Preise für DJI Phantom 4 auf Copterdeals.de ansehen.
* Zuletzt aktualisiert am 28.05.2017 um 20:24 Uhr. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

ActiveTrack Modus

Wie bei TapFly steckt auch hinter dem Begriff „ActiveTrack“ eine direkte Erklärung: „Active“ steht für ein aktives Handeln der Drohne, „Track“ steht für das Folgen. Schauen wir uns an, was mit diesen beiden Teilbegriffen schönes gemeint ist: ActiveTrack ist eine Funktion von DJI für die Phantom 4, welche es Nutzern erlaubt, die Drohne einem Objekt folgen zu lassen – und zwar ohne Tracker oder Markierung oder sonst einen Schnickschnack. Die künstliche Intelligenz der DJI Phantom 4 ist so weit, dass sie alleine durch die Kameras selbstständig erkennt (defacto: sieht), wem sie folgen muss – ganz gleich ob sich das Objekt bewegt oder dreht, es wird stets im Mittelpunkt deiner Luftaufnahmen bleiben.

Warum DJI für Fortschritt steht?

Unserer Meinung nach hat DJI mit den hier gezeigten Funktionen direkt die Herzen seiner Kunden getroffen: Noch nie war es so einfach und – vor allem – intuitiv, eine Drohne zu steuern. Das Folgen beispielsweise war bisher selbst für erfahrene Piloten eine schwere Aufgabe. Heute löst man das mit einem Finger – stets mit der Sicherheit, dass die Drohne Hindernissen selbstständig ausweicht oder falls nicht anders möglich davor anhält. Sicher, diese Funktionen gibt es schon lange – beim Militär oder in geschlossenen Forschungslaboren zum Beispiel. Dass DJI sie aber kommerziell verfügbar macht, verkörpert den Innovationsdrang von DJI und zeigt uns, wohin sich die Zukunft entwickelt.

DJI Phantom 4 Preise am 28.05.2017

Amazon
1.059,00 € * Versand ab 0,00 €
1.059,00 € inkl. Versand
Fotokoch
1.179,00 € * Versand ab 0,00 €
1.179,00 € inkl. Versand
SMDV
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Digitalo
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Conrad
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Voelkner
1.199,00 € * Versand ab 0,00 €
1.199,00 € inkl. Versand
Computeruniverse
1.395,81 € * Versand ab 2,99 €
1.398,80 € inkl. Versand
Alle Preise für DJI Phantom 4 auf Copterdeals.de ansehen.
* Zuletzt aktualisiert am 28.05.2017 um 20:24 Uhr. Wir weisen jedoch darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zum kommentieren hier klicken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr von Features