DJI Care Protection Plan – fliegen ohne Risiko

DJI Care Protection Plan

DJI Care ist eine Serviceleistung seitens DJI, mit welcher Drohnenpiloten einen kostenlosen Reparaturservice mit einer unlimitierten Anzahl an Reparaturen erhalten, beschränkt jedoch auf Schäden, die auf den normalen Gebrauch zurückzuführen sind. Natürlich ist die Teilnahme am DJI Care Programm bzw. am DJI Protection Plan kostenpflichtig.

Mit DJI Care können sich Besitzer und Piloten von Drohnen gegen allerlei Fehler absichern – gegen Abstürze zum Beispiel, wenn diese denn zum Beispiel auf Benutzerfehler oder Signalinterferenzen zurückzuführen sind. Gerade letzterer Grund ist immer sehr ärgerlich, da der eigentliche Pilot im Grunde nicht am Absturz schuld ist. DJI bietet mit dem neuen DJI Care Protection Plan nunmehr ein vergleichbar günstiges Reparaturprogramm für die DJI Drohnen an. Natürlich ist die Teilnahme am Programm nicht verpflichtend. Über den DJI Care Protection Plan ist übrigens die Drohne ebenso wie die Kamera und der Gimbal abgesichert. Im Folgenden ist eine kleine Auflistung zu finden, wo man sehen kann, welche zentralen Bestandteile im DJI Protection Plan inbegriffen sind:

DJI Protection Plan – Inhalt

  • Gültig wahlweise 6 Monate oder 1 Jahr
  • Anzahl an Reparaturen ist unbegrenzt
  • Deckt Schäden durch Abstürze, Unfälle, Signalstörungen und Bedienungsfehler ab
  • Die Kosten der Reparaturen an Kamera, Drohne und Gimbal werden komplett übernommen
  • Nur für die Modelle DJI Inspire 1 V2.0 sowie DJI Phantom 4, DJI Phantom 3 Serie
Im Grunde handelt es sich also offensichtlich um einen kostenpflichtigen Garantieservice bzw. eine (Voll-)Kaskoversicherung für Drohnen!

DJI Care Protection Plan am Beispiel DJI Phantom 4 mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten.

DJI Care Protection Plan am Beispiel DJI Phantom 4 mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten.

Die Inhalte des DJI Care Protection Plans im Detail erklärt

Abhängig vom Schadensfall – dieser darf beispielsweise nicht absichtlich herbeigeführt worden sein – übernimmt DJI die Kosten für eventuell entstandene Schäden am Fluggerät, an der Kamera und auch am Gimbal. Die Schäden müssen beim normalen Gebrauch entstanden sein, ferner darf die Drohne nicht modifiziert worden sein – zumindest nicht in dem Maße, als dass nicht mehr von einem normalen Gebrauch die Rede ist. Natürlich, das alles klingt nicht wirklich klar abgegrenzt – in der Tat ist es letztlich die Entscheidung von DJI, ob ein Schaden übernommen wird. Sicher ist jedoch, dass dieses Programm bisher sehr gut angenommen wurde, verringert es doch die Reparaturkosten enorm. Besonders Anfänger können sich mit diesem Programm etwas mehr in Sicherheit wiegen.

Das ist nicht abgedeckt

Nicht abgedeckt sind Schäden an der Fernbedienung, an dem Ladegerät oder an den Batterien. Auch Schäden an den Propellern werden nicht “versichert”. Im Grunde ist jegliches Zubehör von der Deckung ausgeschlossen.

Das passiert bei einem Totalschaden

Wenn mehr als 80% der Teile beschädigt sind ist von einem Totalschaden die Rede. Sodann kommt es im DJI Care Programm beim Umtausch auf die übrige Deckungssumme an. Beim 6-Monats-Plan wird der Schaden wahlweise durch die verbleibende Deckungssumme oder durch 80% vom Einkaufspreis in den ersten 5 Monaten kompensiert. Beim 1-Jahres-Plan geschieht das in den ersten 10 Monaten. Die Wahl fällt dabei auf das niedrigere von beiden Möglichkeiten.

Gültigkeitsdauer und deren Beginn

Die Dauer der Gültigkeit beginnt von dem Tage an, ab welchem DJI Care bestellt wird oder – sollte ein passendes Modell dazu bestellt werden – zwei Tage nach Versand dieses Modells.

Preise und Modelle des DJI Care Protection Plans

Die folgende Tabelle zeigt die Preise, Gültigkeitsdauer und die Modelle für DJI Care:

Modell6 Monate1 Jahr
Phantom 4239€319€
Phantom 3 Professional199€299€
Phantom 3 Advanced149€219€
Phantom 3 Standard109€159€
Phantom 3 4K149€219€
Inspire 1 V2.0549€749€

Weitere Infos zu Deckung sowie detaillierte Garantiebedienungen gibt es auf DJI.com